Wirtschaft, Lebensart & Kultur für Netzwerker
Kultur

Kunst für die Wände im Congresscenter

19. März 2021

Das neue Carlowitz Congresscenter Chemnitz möchte nicht nur durch ein nachhaltiges Kongresskonzept punkten, sondern seine Gäste auch durch Kunst nachhaltig inspirieren. Die Räume des Congresscenters tragen lateinische Namen aus der Natur oder von Elementen von AQUA (Wasser) bis Ventus (Wind). Sie zahlen auf das architektonische Hauptthema der Innenarchitektur ein: Metamorphose – Atmosphäre Natur.  

Für die Räume wurden kreative Gestaltungen der Wände, passend zu den jeweiligen Raumnamen, gesucht. Aus einer Ausschreibung für Kunstschaffende und Künstler wählte eine Jury fünf Künstler aus, die sich an der Ausgestaltung beteiligten, den Chemnitzer Peter Kallfels sowie Janina Kracht (Dresden), Katja Lang (Chemnitz/Berlin), Michal Schmidt (Erfurt) und René Seifert (Plauen/Berlin). 

In einer Interviewreihe stellt die C3 Chemnitzer Veranstaltungs GmbH als Betreiberin des Carlowitz Cogresscenter Chemnitz derzeit alle Künstler und ihre Ansätze für die Gestaltung vor und informiert darüber hinaus auch über die vorhandene Kunst sowie das architektonische Gesamtkonzept.