Wirtschaft, Lebensart & Kultur für Netzwerker
Wirtschaft

5.000 Betriebe mit Kurzarbeit

9. April 2021

Zahlreiche Unternehmen im Bereich der Arbeitsagentur Chemnitz setzen weiterhin auf das Instrument der Kurzarbeit, um ihre Belegschaft zusammenzuhalten. Zwischen April 2020 und März 2021 meldeten 5.088 Betriebe mit 60.231 Beschäftigten Kurzarbeit an - deutlich mehr als im gleichen Zeitraum der Vorjahre (April 2019 - März 2020: 1.431 Betriebe mit 21.873 Beschäftigten).

In Chemnitz bleiben die negativen Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Arbeitsmarkt deshalb noch überschaubar. Im März meldete die Agentur für Arbeit Chemnitz 9.627 Arbeitslose, eine Quote von 7,7 Prozent. Im Vergleich zum Februar 2021 sank die Zahl der Arbeitslosen um 160 Menschen. Im Vergleich zum März 2020 stieg die Zahl jedoch um 1.397, damit waren dieses Jahr 17 Prozent mehr Menschen arbeitslos gemeldet als im Jahr zuvor. Man erkenne seit Dezember 2020 einen stetigen Anstieg der prozentualen Veränderungen zum Vorjahresmonat, meldete die Arbeitsagentur.

Zugleich nimmt aktuell die Zahl gemeldeter offener Stellen wieder leicht zu: Sie lag im März im Bereich der Arbeitsagentur Chemnitz bei 2.417, knapp 180 mehr als im Februar.