Wirtschaft, Lebensart & Kultur für Netzwerker
Wirtschaft

Regionale Wirtschaft trauert um Michael Lohse

24. April 2021

Die Industrie- und Handelskammer Chemnitz trauert um ihren Ehrenpräsidenten Michael Lohse, der am 17. April 2021 unerwartet im Alter von 77 Jahren verstarb. "Die Nachricht vom Tod unseres Ehrenpräsidenten hat uns alle tief getroffen", sagte IHK-Präsident Dieter Pfortner: "Bis zuletzt brachte er sich mit seiner großen Erfahrung in die Arbeit der IHK ein. Sein Engagement über Jahrzehnte hinweg wird unvergessen bleiben", so Pfortner weiter.

Lohse war 1944 in Olbernhau geboren worden, 1968 übernahm er das elterliche Transportunternehmen, das er bis 2008 führte. Mit der politischen Wende engagierte sich der Unternehmer beim Aufbau der Industrie- und Handelskammer. Von 1991 bis 2011 war er Mitglied der Vollversammlung der Industrie- und Handelskammer Chemnitz - davon zwölf Jahre als Präsident. Seit 2011 bekleidete er das Amt des Ehrenpräsidenten der IHK Chemnitz und setzte sich bis zuletzt für die Belange der regionalen Wirtschaft ein. Über sein Engagement bei der Kammer hinaus war Lohse Gründungsmitglied des Landesverbandes des Sächsischen Verkehrsgewerbes (LSV) e.V. , den er von 1991 bis 2008 als Präsident führte, sowie zwischen 1994 und 2008 Vizepräsident des Bundesverbandes Güterkraftverkehr, Logistik und Entsorgung. Zur Würdigung seiner ehrenamtlichen Aktivitäten erhielt er 1997 das Bundesverdienstkreuz am Bande.