Wirtschaft, Lebensart & Kultur für Netzwerker
Wirtschaft

Sächsische Staatspreise ausgeschrieben

15. Januar 2021

Auch 2021 werden in Sachsen wieder eine Reihe von Staatspreisen für erfolgreiches wirtschaftliches Agieren vergeben - Unternehmen können sich für den Sächsischen Gründerpreis, für den Sächsischen Innovationspreis oder für den Sächsischen Transferpreis bewerben, jeweils über futureSAX, die Innovationsplattform des Freistaats. Bei allen drei Wettbewerben läuft die Anmeldefrist jeweils bis zum 7. März 2021.

Beim Gründerpreis für junge oder künftige Unternehmen werden hervorragende Geschäftsideen gewürdigt - ob sie bereits realisiert wurden, ist dabei von untergeordneter Bedeutung. 30.000 Euro Preisgeld sind ausgeschrieben.

Der Innovationspreis geht an Unternehmen, die für Kunden oder im Unternehmen selbst besondere Innovationen im Bereich Produkte, Dienstleistungen, Prozesse, Verfahren oder Geschäftsmodelle umgesetzt haben. Hier winken insgesamt 50.000 Euro Preisgeld, darüber hinaus gibt es einen Sonderpreis der Sächsischen Handwerkskammern.

Der Transferpreis geht an einzelne Technologiegeber aus Hochschulen oder außeruniversitären Forschungseinrichtungen, die ihr Know-how erfolgreich und besonders effektiv an den sächsischen Mittelstand weitergegeben haben. Ein Sonderpreis ist Technologiemittlern vorbehalten. 30.000 Euro Preisgeld werden vergeben.