Wirtschaft, Lebensart & Kultur für Netzwerker
Kultur

Vorfreude ist die schönste Freude

Chemnitz kündigt "seltene Ereignisse" 2022 an

16. November 2021

Angesichts steigender Corona-Inzidenzen und damit einhergehenden Beschränkungen für Veranstaltungsbesuche hilft aktuell wohl vor allem Vorfreude, um die eigene Stimmung einigermaßen oben zu halten. Gut, dass die Stadt Chemnitz bereits jetzt die "seltenen Ereignisse" ankündigt, die den Sommer 2022 in der Innenstadt auch mal etwas lauter oder länger werden lassen. 14 seltene Ereignisse sind fürs kommende Jahr genehmigt worden. Den Auftakt setzt der "Chemnitzer Nachtlauf" am 22. Mai. Das "Hutfestival" soll 2022 ebenfalls wieder in den Mai rücken - auf das Wochenende vom 27. und 28.. Im Juni haben dann "City Jazz & friends" am 05., eine Neuauflage des "Kosmos Chemnitz" am 17. sowie die traditionelle "Fete de la Musique" am 21. seltene Ereignisse für sich gebucht. Im Rahmen des "Chemnitzer Brauereimarktes" vom 08. bis 17. Juli darf es zweimal lauter werden, drei seltene Ereignisse haben die Filmnächte Chemnitz angemeldet - mit den Nachhol-Konzerten von Chris de Burgh (23. Juli), Katie Melua (06. August) sowie "Classics unter Sternen" (20. August). Für die nächste Auflage des "Bürgerfests" vom 26. bis 28. August wurden zwei seltene Ereignisse beansprucht. Den Abschluss der Innenstadt-Feten sollen dann die "Chemnitzer Modenächte" am 24. September bilden. Alle Veranstaltungen stehen noch unter Vorbehalt, wie die Stadt in ihrer Pressemitteilung erklärt.

Weitere Links