Wirtschaft, Lebensart & Kultur für Netzwerker
Lebensart

Modellroute für mehr Radverkehr

NUMICO-Route führt vom Zeisigwald zum Sportforum und wird jetzt ein Jahr getestet

April 30, 2021

Am 30. April hat in Chemnitz die einjährige Testphase für eine Modellroute zwischen Zeisigwald und Sportforum begonnen. Die sechs Kilometer lange Teststrecke, die überwiegend über weniger stark befahrene Straßen führt, soll einem Forschungsteam als Reallabor für bessere Verkehrsbedingungen für Radfahrer und Fußgänger dienen. Dazu werden entlang der Strecke unterschiedliche Eingriffe erprobt, um den autolosen Individualverkehr zu beschleunigen. Sichtbar sind bereits ein neuer Geh- und Radweg von der Eislebener Straße zur Reichenhainer Straße, eine Einbindung in die Radwegweisung, eine erleichterte Querung für Fußgänger an der Lichtsignalanlage Augustusburger Straße, zusätzliche Bänke sowie eine Radservicestation an der Carl-von-Ossietzky-Straße. Weitere Maßnahmen und die Gestaltung von drei Potentialflächen sind in Planung.

Gleichzeitig können sich die Chemnitzer ab Mai mittels der NUMIC-App des Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation an der Mobilitätsforschung beteiligen. Die NUMIC-App ermöglicht die Aufzeichnung von Wegen und Ortsmeldungen zum Fuß- und Radverkehr. Dadurch erhoffen sich die Forschenden einen genaueren Blick in das Mobilitätsverhalten der Chemnitzer und weitere Verbesserungsansätze für den Rad- und Fußverkehr. Ab Mai ist die App namens „NUMIC“ für Androidsysteme verfügbar und steht im Google Play Store kostenfrei zum Download zur Verfügung. Weitere aktuelle Mitgestaltungsmöglichkeiten finden sich auf der Beteiligungsplattform des Projekts.

Die Teststrecke ist Teil des Verbundprojekts „NUMIC – Neues Urbanes Mobilitätsbewusstsein in Chemnitz“, das Akteure aus Wissenschaft und Stadtverwaltung gemeinsam durchführen. Die Forschungsgruppe „Allgemeine Psychologie und Arbeitspsychologie“ und der Professur Arbeitswissenschaft und Innovationsmanagement der TU Chemnitz erhoffen sich im Verlauf der einjährigen Feldphase neue Erkenntnisse zum Einfluss der Infrastruktur auf das Mobilitätsverhalten. Die Verbindung vom Zeisigwald zum Sportforum hatte sich in einer Online-Abstimmung unter mehreren möglichen Alternativen als Teststrecke qualifiziert. Das Projekt wird mit rund zwei Millionen Euro vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.